Home News sonstige News Jahreshauptversammlung 2018
Skiclub Jochenstein blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück, Verein knackt erstmals die 900 Mitglieder-Marke 

Bei der diesjährigen, gut besuchten Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kornexl ließen die Verantwortlichen des SC Jochenstein das vergangene Jahr Revue passieren und gaben einen Ausblick auf die neue Saison. Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder informierte Vorsitzende Eva-Maria Atzinger über die 

Bestimmungen der neuen Datenschutzgrundverordnung, die seit Mai diesen Jahres in Kraft ist, und klärte darüber auf, welche Daten der SC Jochenstein erhebt, wie er diese verarbeitet und an wen sie weitergegeben werden. Ebenso wurden die Anwesenden über ihre Rechte in Bezug auf ihre gespeicherten Daten aufgeklärt. Im Anschluss daran begann sie mit dem Jahresrückblick und erwähnte unter anderem den erfolgreichen Spinning-Spendenmarathon zu Gunsten der Kinderklinik Dritter Orden und den gut besuchten Skihaserlball. Atzinger teilte des Weiteren mit, dass der SC Jochenstein erstmals über 900 Mitglieder zählt, eine Zahl, die einige im Saal überraschte.
Sie betonte, dass man seitens der Vorstandschaft die letzten Jahre versucht hat, ein gutes Ganzjahresprogramm auf die Beine zu stellen, welches so viele Mitglieder wie möglich anspricht. Außerdem, so Atzinger, werde im Verein sehr viel Wert auf Kinder- und Jugendarbeit gelegt, dabei hob sie das Zwergerlturnen, die beiden Kinderskigymnastikstunden in Untergriesbach und Obernzell und die Rad- und Laufmannschaft hervor. Gleichzeitig bedankte sie sich bei ihren Kollegen der Vorstandschaft, den Übungsleitern und Helfern, ohne deren Engagement ein so breit gefächertes Angebot nicht möglich wäre.
Traditionell sehr gut angenommen werden von den Mitgliedern die Skikurse für Anfänger und fortgeschrittene Kinder in Geiersberg und Mitterdorf. In Abwesenheit von Anja Bischof referierte Dr. Matthias Baierl über die Situation im Lehrwesen. Laut Baierl zeichnen sich die Skikurse des SC Jochenstein dadurch aus, dass versucht wird, die Gruppen so klein wie möglich zu halten und jeden so individuell wie möglich zu fördern. Beispielsweise überschreitet bei den Anfängern die Gruppengröße nie die Anzahl von vier Kindern, die meistens von zwei Skilehrern betreut werden. Das bedeutet für den Verein natürlich größere Ausgaben, die aber gerne in Kauf genommen werden. Danach berichtete Sportwart Thomas Wohlstreicher über die Veranstaltungen mit Wettkampfcharakter, nämlich den Kindertriathlon im Sommer, bei dem im vergangenen Jahr sehr viele Kinder im Alter von 3 bis 14 am Start waren, und die Vereinsmeisterschaft im Winter, bei der sich die Skiclubler im Riesentorlauf messen konnten. Außerdem blickte Wohlstreicher auf die alljährliche  vereinsinterne Skilehrerfortbildung in Kaprun und das Kidscamp im Hochficht zurück, deren Organisation er jedes Jahr übernimmt.
Über die Veranstaltungen im Bereich der Skitouren und Wanderungen informierte Thomas Killersreiter. Letztes Jahr standen eine Nachttour, eine Sonnenaufgangstour, eine Familienwanderung sowie weitere spontan organisierte Touren auf dem Programm.
 
Am Ende des Jahresrückblicks berichtete Trainer Michael Stoiber über das Geschehen im Bereich des Radsports. Bei den zahlreichen Rennen, die die SC- Kids in der vergangenen Saison bestritten, konnten viele sehr gute Ergebnisse bei Einzelrennen und auch beim Sparkassen-Cup eingefahren werden. (PNP- Artikel) Zum Dank für den permanenten Einsatz Stoibers und der beiden Betreuer Thomas Anetzberger und Andreas Schwarz überreichte ihnen das Rennteam persönliche Präsente.
 
Schließlich wurden langjährige Vereinsmitglieder von der Vorstandschaft geehrt, welche die Jubilare mit einer Urkunde und einer Ehrennadel für 25, 30, 35, 40- und dieses Jahr zum ersten Mal auch für 45-jährige Mitgliedschaft auszeichnete. Einige der Jubilare gaben Anekdoten über ihre Erlebnisse bei diversen vergangenen Veranstaltungen des SC Jochenstein zum Besten, was für Erheiterung aller Anwesenden sorgte. Abschließend wies die Vorstandschaft noch auf die kommenden Veranstaltungen hin, wie Wachs- und Erste-Hilfe- Kurs im November im Gasthaus Lanz, die vereinsinterne Skilehrerfortbildung im Dezember und den Skihaserlball im März.