Home News Winter Vereinsmeisterschaft 2012
Horst Seipelt und Lena Fenzl sind die schnellsten Skiclubmitglieder.
 
 
Am 04.03.2012 führten wir in Grainet die alljährliche alpine Vereinsmeisterschaft im Riesenslalom mit zwei Durchgängen durch. Die Verantwortlichen des SV Grainet hatten die Piste hervorragend präpariert, so dass die warmen Temperaturen keinerlei Auswirkungen hatten. So konnten am Sonntag insgesamt 59 Mitglieder den Stangenkurs, der von Robert Fenzl mit seinem Team mit 21 Toren ausgeflaggt wurde, in Angriff nehmen. Rudi Stimpfl übernahm, wie seit schon fast 10 Jahren, den Posten als "Stadionsprecher".  Für die Zeitnahme waren Andreas Kohl und Florian Ranzinger vom SV Grainet verantwortlich, im Starthaus gab Birgit Wohlstreicher die Strecke für die Läufer frei.

Jüngste Starterin war Leni Gell mit 4 Jahren und auch Hans Baierl mit  78 Jahren war wieder mit am Start, der sogar seine Zeit aus dem letzten Jahr verbessern konnte.  Insgesamt 21 Kinder bis 14 Jahren konnten alle das Rennen fehlerfrei beenden und waren anschließend stolz, mit ihren Pokalen und Urkunden auf dem Podest  bei der Siegerehrung in Grainet zu stehen. Die Schnellsten in allen Schülerklassen bis 14 Jahren waren bei den Mädchen Hannah Fenzl (01:23.59) und bei den Buben Lukas Obermüller (01:32.28).

Bei den Erwachsenen wurde ebenfalls um den Meistertitel gekämpft. Unter den 15 Starterinnen holte sich Lena Fenzl (01:10.06) den Gesamtsieg aller Damenklassen, gefolgt von Eva-Maria Atzinger (01:12.38) und Iris Gierlinger (01:12.70).

Bei den Herren wurde es ein spannender Kampf um die Podestplätze. Bei den 21 Startenden in den Herrenklassen konnte  Thomas Wohlstreicher seinen Vorsprung von 15 Hundertstel aus dem ersten Durchgang nicht ins Ziel bringen, so dass Horst Seipelt mit seiner starken Aufholjagd im zweiten Durchgang  mit einer Hundertstel Vorsprung den Wanderpokal des Vereinsmeisters holen konnte. Auf dem dritten Podestplatz konnte sich Robert Fenzl (01:07.76) knapp vor Dr. Matthias Baierl (01:07.87) behaupten, der ebenfalls seinen knappen Vorsprung vom ersten Durchgang nicht ins Ziel retten konnte.

Bei der abendlichen Siegerehrung im Hotel Obermüller wurden alle Starter mit Urkunden und Funktions-T-Shirt für die Teilnahme belohnt. Die Familienwertung, jeweils die Addition der Zeitenvon  Vater, Mutter und dem schnellsten Kind, konnte die Familie Pilsl aus Kroding vor Familie Baierl aus Untergriesbach und Familie Gierlinger aus Gottsdorf für sich entscheiden.